Kein Modell von der Stange, das steht beim Öffnen der Tür zur Herrendusche im Gaggenauer Murganabad sofort fest.
Während das Schwimmbecken - tiefergelegt wie ein Scirocco - das Alter des Bades nicht verhehlen kann, wurde bei den Duschen vor nicht allzu langer Zeit Hand angelegt. Man mag die Worte des Auftraggebers an den Architekten noch nachhallen hören: "Mach mir nicht einfach eine Dusche, Duschen ist mehr, als Wasser auf die Haut zu bekommen." - Wie wahr. Und so fällt als erstes die mosaikhafte Anordnung von farblich aufs allerfeinste abgestimmten Quadraten auf (dass die Farben ansonsten im Bad keine Rolle spielen, lässt sicher nur Feingeister erschüttern). Gleich im Eingangsbereich finden sich Accessoires, die geizigere Naturen den Badegästen gerne vorenthalten: Eine lange Reihe von Haken für Schwimmmbeutel und Co. und eine ebenso lange Ablage (Pedanten mögen vielleicht bemängeln, dass man nicht immer 7 Meter laufen möchte, um das Duschgel von der Ablage zu holen, und dort wieder hin zu stellen, aber das soll dem ganzen keinen Abbruch tun) und eine kleine Parkbank lädt zum Verweilen ein.
 

Nach der Eingangshalle verzweigt die Duschanlage nach links und rechts. Spätestens hier folgt die zweite Überraschung, die nahelegt, dass der Architekt wirklich Ambitionen hatte, den Badegästen eine Dusche hinzustellen, die er am liebsten gerne im eigenen Heim gesehen hätte: Optisch gefällige Rundelemente fügen sich visuell erstklassig in den Duschraum ein und fungieren als Sichtschutz.

Auch funktional fanden unsere Duschtester nichts auszusetzen: Das Wasser war heiß (auch an mehreren getesteten Duschen), der Strahl war hart - vielleicht für kleinere Kinder etwas zu hart (so zumindest das Urteil des Junior-Testers, Jg. 2002) und die Duschdauer betrug 15 Sekunden pro Auslösung. Kein Rekordverdächtiger Wert, ein wenig schwäbisch vielleicht (aber Mutterstadt mit an 3 Duschen gemessenen 5(!) Sekunden ist hier immer noch Rekordhalter).
Fazit: Diese Dusche macht definitiv Spaß, ein optischer Leckerbissen und technisch ebenfalls voll auf der Höhe der Zeit.

 

Eingangsbereich mit Kleiderhaken, Ablage und Sitzgelegenheit

 

 

Harmonie der Farben

 

Es ist immer wieder erstaunlich, wieviele Varianten von Duschköpfen es gibt.

 

Kein Modell von der Stange: Designer-Dusche in Gaggenau

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok