Der erste Höhepunkt der Saison bildete dieses Jahr erneut die ISTKA in Karlsruhe. Am Freitag, den 06.12.2019 begann der dreitägige Wettkampf mit den Frauen über 800m Freistil und den Herren über 1500m Freistil.
Nach einem anstrengenden Schultag machten sich die Schwimmer des SSV Waghäusel auf den Weg nach Karlsruhe. Trotz der teilweise enormen Müdigkeit kamen an diesem Abend viele Bestzeiten zustande. Hannah N. (2004) überzeige mit einer 11:12,19 min über 800m Freistil. Ihr Bruder Ben N. (2005) schwamm mit 20:04,30 min über die 1500m knapp an der 20-Minuten-Marke vorbei. Trotzdem: starke Leistung!
Auch die weiteren Schwimmer/innen konnten mit guten Zeiten im Gepäck den Heimweg um kurz vor 20 Uhr antreten

Nach der kurzen Nacht ging es samstagmorgens um 9:30 Uhr wieder weiter.
Der Tag begann mit den 200m Lagen, welche sich mit mehr als jeweils 20 Läufen sehr in die Länge zogen. Als Ausgleich kam als nächste Strecke etwas Kurzes und Schnelles: die 50m Schmetterling. Unsere Schwimmerin Lara M. (2004) verpasste mit 32,27 Sekunden knapp die Norm für die DJM 2020 in Berlin, konnte sich jedoch als sechste Gesamtsiegerin zufrieden geben. Vincent S. (2004) konnte über seine Paradestrecke mit einer Zeit von 27,67 sec die DJM-Norm knacken und freut sich auf eine weitere aufregende Woche nächstes Jahr in Berlin mit seinen Trainern Pascal B. und Katharina H..
Nach der Pause ging es für die Aktiven weiter mit den 100m Freistil. Laurin F. (2004) konnte sich eine starke Bestzeit von 0:58,69 min erschwimmen. Des Weiteren schwamm Lara M. ihr 200m Schmetterling Debut und blieb mit 2:59,50 min souverän unter 3min.
Als letzte Strecke standen an diesem Samstag die 400m Freistil auf dem Plan. Ben N. verpasste mit 5:00,88 min ganz knapp die 5-Minuten-Marke. Trotzdem: starke Leistung. Ebenfalls eine starke Leistung zeigte Niklas T. (2005) in einer Zeit von 5:32,81 min.
Nach dem langen Tag machten sich die Schwimmer/innen des SSV wieder auf den Heimweg um für den letzten Wettkampftag fit zu sein.

 

Der letzte Wettkampftag der ISTKA 2019 startete erneut um 9:30 Uhr. Auf dem Plan standen die Strecken 50m und 200m Rücken, 100m Brust, 50m und 200m Freistil, 100m Schmetterling, 300m Lagen, welche unsere Schwimmer absolvieren mussten.
Jannik R. (2007) erreichte über die 50m Rücken mit einer überragenden Leistung eine Zeit von 0:34,53 Minuten und Ben N. stellte seine Trainer mit einer 0:32,32 min zufrieden. Die 100m Brust der Männer wurden von den Schwimmern Tim N. (2007) und Niklas T. geschwommen.
Anschließend begann der Wettkampf über 50m Freistil. Hannah H. knackte die 30-Sekunden-Marke mit einer Zeit von 0:29,76 min ebenso wie Lara M. welche die Marke mit einer Zeit von 0:29,82 hinter sich ließ.
Somit kamen wir mit dem Fortlauf des Wettkampfes zu den 100m Schmetterling. Diese Strecke durfte bei den Mädels unsere Schwimmerin Lara M. alleine bezwingen. Mit der Zeit von 1:12,04 min konnte sie sich den dritten Platz auf dem Podest erobern. Die 100m Schmetterling der Männer wurde von Leif B. (2005), Laurin F. und Vincent S. geschwommen. Vincent Scheuer erreichte mit einer Zeit von 1:02,25 min den zweiten Platz auf dem Treppchen. Leif B. beeindruckte seine Trainer mit einer Zeit von 1:12,04min und Laurin F. konnte eine Zeit von 1:15,34 min erreichen.
Die 200m Brust wurden von Ben N. geschwommen, Dieser erreichte den sechsten Platz mit einer Zeit von 2:34,06 min. Der vorletzte Wettkampf, die 200m Freistil begann und Hannah N. konnte ihre Trainer mit einer Zeit von 2:29,64 min beeindrucken. Auch Laurin F. konnte seine Trainerin Kathi mit dem 9. Platz und einer Zeit von 2:18,28 min überzeugen.
Die letzte, aber auch härteste Strecke des Tages, stand nun bevor. Trotz des langen Wochenendes konnte Lara M. die 400m Lagen mit einer Zeit von 5:51,54 min bezwingen. Jannik R. und Tim N. hatten ebenfalls die Ehre, die 400m Lagen absolvieren zu dürfen. Jannik R. schloss das Wochenende mit einer Zeit von 6:35,58 min ab und Tim N. verpasste die 7 min Marke nur um ein Haar. Vincent S. erschwamm sich eine Zeit von 5:38,69 min und Ben N. schwamm erfolgreich eine neue Bestzeit von 5:51,05 min. Die Schwimmer Niklas T. und Leif B. schlossen das Wochenende mit einer nahezu gleichen Zeit von 6:09,96 min / 6:10,82 min ab.

Nach diesem langen Wochenende war es den Schwimmern/innen nun erlaubt nach Hause zu gehen.

 

Nach diesem langen Wochenende war es den Schwimmern/innen nun erlaubt nach Hause zu gehen.

Vincent S., Ben N.