SG Dortmund, SSG Leipzig, Berliner TSC, SSV Waghäusel. Was haben diese teils großen, teils weniger großen Vereine gemeinsam? Richtig, sie waren vom 29. Mai bis zum 01. Juni 2018 für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften Schwimmen in Berlin. Schwimmer Vincent Scheuer, in Begleitung von ausreichend Personal (Schwimmtrainerin Katharina Hustert und Athletiktrainer Jannik Frank) sowie der ganzen Familie Scheuer, hatte sich nach einer überragenden Saison für die 50m Schmetterling qualifiziert.
Wettkampfvorbereitung, Sightseeing, genug Essen und ausreichend Ausruhezeit im Hotelzimmer in nur fünf Tagen unter einen Hut zu bringen, kann sich mitunter schonmal schwierig gestalten, somit wurde das Programm genaustens geregelt:

Montag: Orientieren in Berlin und den Weg zum Schwimmbad finden (klingt leichter, als es für großstadtunerfahrene Waghäuseler tatsächlich ist), erstes Einschwimmen im Wettkampfbecken, Suchen nach besten Burger Laden in Schwimmbadnähe.

Dienstag: Zweites Einschwimmen. Zweites Mal Burger essen, gleicher Laden, weil gestern bewährt.

Mittwoch: Der große Wettkampftag. Danach Ausruhen. Und Essen. Diesmal peruanisch.

Donnerstag: Zum Abschluss: Sightseeing Busse, Brandenburger Tor, Tiergarten, … Die volle Berlin-Experience. Muss auch mal sein.

Alles in allem war es eine gelungene Woche. Mit einer Zeit von 00:28,75 lag Vincent zwar leider etwas unter seinen eigenen Erwartungen, seine Trainer waren aber trotzdem hochzufrieden. Das erste Mal bei einer so großen Meisterschaft zu starten ist etwas ganz Besonderes, alleine die Qualifikation ist schon Grund zum Feiern. Es war eine großartige Erfahrung für alle Waghäuseler und die Vorbereitungen für nächste Saison sind bereits voll im Gange.

IMG 20180529 123853877-minIMG 20180531 140444882-min-min

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen