Gelungene Standortbestimmung in Bühl

Am Samstag, den 30.06.2012 fand der 20. Internationale Schwimmwettkampf im Bühler Schwarzwaldbad statt. Das hochgradig besetzte Teilnehmerfeld eignete sich hervorragend als Standortbestimmung für die Badischen Meisterschaften. Bei sehr heißem Sommerwetter mussten sich unsere Schwimmer gegen die Konkurrenz aus England, Frankreich, der Schweiz und sogar aus Ungarn behaupten. Angesicht der hohen Temperaturen waren die erbrachten Leistungen, die sich in den guten Zeiten bei den einzelnen Wettkämpfen widerspiegelten, durchaus sehenswert. So konnte sich Kimberley Bender über 100 m Rücken und 100 m Freistil sowie Pascal Breite über 50 m Brust für die Badischen Meisterschaften qualifizieren. Einen ganz besonderen Erfolg feierten Kimberley Bender und Judith Baumeister. Während Kimberley in der Mehrkampfwertung für den Jahrgang 95/96 den dritten Platz erreichte und ein Preisgeld von 40 € gewann, erreichte Judith in der gleichen Disziplin gar den zweiten Platz und konnte sich über 80 € freuen. Auch die anderen konnten ihr Potential abrufen, so dass sich Christoph Helmuth über die gezeigten Leistungen zufrieden zeigte, welche die großen Hoffnungen für den Saisonabschluss in Weinheim bestärkten. „Bei diesen Meisterschaften haben wir großes vor“, äußerte er voller Stolz.

Besonders zu bemerken ist der Mannschaftsgeist der Athleten. Die verletzten Schwimmerinnen Lea Mohr und Patricia Frank reisten trotz Verletzung mit an, um die Kameraden zu unterstützen.

Ein kleiner Wermutstropfen war allerdings die Verletzung von Anna Schmitteckert, die beim Rückenschwimmen mit dem Kopf an den Beckenrand krachte und den Wettkampf abbrechen musste.

Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok