STUTENSEE (Oktober 2010)

Den Anfang macht die Dusche in Stutensee, die am 23. Oktober 2010 besichtigt wurde - im Rahmen eines schönen Wettkampfs. Die Dusche ist sicherlich auf den ersten Blick eher funktional gehalten - die Optik ist schnörkellos weiß mit orangen Akzenten. Unaufdringlich und sachlich zugleich weist den Benutzern ein Schild den Weg in die "Schwimmhalle". Die Wände sind mit weißen, mittelformatigen Fliesen verziert, ebenso der Boden, nur dass hier die Farbe ins cremefarbene wechselt. Die Dusche will kein Wohlfühltempel als vielmehr das sein, für das sie konzipiert war: Eine Dusche. Die Wassertemperatur wurde von unseren Probanden als "angenehm warm" beschrieben. Der Wasserdruck dagegen variierte ja nach Duschkopf (gut auf dem Foto zu sehen: die Modelle mit und ohne Perlator)- war jedoch im großen und ganzen ok und die Bedienung der Temperatureinstellung - klassisch als Drehknopf ausgeführt - gab keine Rätsel auf. Absolutes Highlight - so unsere Duschtester - war der annähernd 3minütige Betrieb der Dusche nach Betätigung des leichtgängigen Auslösers. Kein Vergleich zu Schwimmbädern, die mit Gewalt die Heizkosten senken wollen: Hier ist der Schwimmer noch König und kann nach Herzenslust seinem Hobby frönen. Daher: Daumen hoch für Stutensee! [AW]